Rettungswache Wolfmannshausen


Die Rettungswache Wolfmannshausen ist eine Außenwache des DRK Kreisverbandes Meiningen. Hier ist ein Rettungswagen (RTW) stationiert, welcher 24 Stunden im Einsatz ist und mit zwei Rettungs-assistenten (Sanitäter) besetzt ist. Sollte ein Notarzt benötigt werden, so wird dieser mit einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) aus Meiningen angefahren. Die sogenannte "Grabfeldwache" sichert nicht nur den eigenen Landkreis medizinisch ab, sondern kommt darüber hinaus auch dem Nachbarkreis Hildburghausen, sowie dem benachbarten Bundesland Bayern zu Hilfe.
 
                                            Historie

1990 wurde in dem ehemaligen Schlagbaumhäuschen (Grenzkontroll- punktstation) in Rentwertshausen eine DRK Rettungswache unter- gebracht. Anfangs fuhren von hier nur Krankentransporte. 1992 zog die Wache ins benachbarte Wolfmannshausen, wo sie sich auch heute noch befindet. Anfang der 90er Jahre wurden im gleichen Gebäude noch Arztsprechstunden gehalten. Auch war hier die Sozialstation Grabfeld untergebracht, die sich heute in Römhild befindet.